Tuzoia lazizhaiensis

1

Das Positiv mit einem Teil der Fossilsubstanz

1
2

Das Negativ mit dem größten Teil der Fossilsubstanz
und deutlich sichtbaren, großen Stacheln

2
3

Erste Ergebnisse nach passgenauer Klebung

3
4

Nach und nach werden
die Pleuren herausgearbeitet

4
5
5
6

Vor der abschließenden Feinarbeit

6
7

Das fertige Präparat

7
8
8
previous arrow
next arrow

Tuzoia ist ein seltener Arthropode aus dem oberen bis mittleren Kambrium. Dieses Exemplar stammt aus der Balang Formation von China. Die Art T. lazizhaiensis zeichnet sich besonders durch lange, markante Stacheln aus und wird nur äußerst selten vollständig überliefert gefunden. Eine weitere Besonderheit dieses Stücks ist die rötliche Färbung der Fossilsubstanz, die einen sehr schönen Kontrast zur umgebenden Matrix bildet.

Das Fossil ist hauchdünn und sehr zerbrechlich. Der Fundzustand zeigte, dass Teile des Fossils sowohl im Positiv, als auch im Negativ überliefert waren. Die Tuzoia musste vor der Freilegung also transferiert werden, was aufgrund der hauchdünnen Überlieferung eine schwierige Herausforderung darstellte. Dank einer passgenauen Klebung konnte das Fossil wie geplant präpariert werden. Die äußerst schlechte Trennung erforderte ein sehr vorsichtiges Vorgehen und besonders die Detailarbeit nahm einige Zeit in Anspruch. Nach Beendigung der Präparationsarbeit liegt ein nahezu perfektes Exemplar dieser seltenen Art vor. 

Fossil: Tuzoia lazizhaiensis

Fundort: Guizhou (China)

Formation: Kambrium Stufe 4, Balang Formation

Breite des Fossils: 4,5 cm

Sammlung: York Yuxi Wang

Arbeitsaufwand: 15 Stunden