Thysanopeltis in roter Färbung

Ein üblicher marokkanischer Trilobiten-Rohling: von außen lässt sich kein Fossil erahnen

Ein üblicher marokkanischer Trilobiten-Rohling:
von außen lässt sich kein Fossil erahnen

Wird der Stein geöffnet, zeigt sich das Bruchbild
des Thysanopeltis

Wird der Stein geöffnet, zeigt sich
das Bruchbild des Thysanopeltis

Nach erfolgter Klebung des Steins wurden Kopf- (vorn) und Schwanzschild (hinten) anpräpariert

Nach erfolgter Klebung des Steins
wurden Kopf- (vorn) und Schwanzschild
(hinten) anpräpariert

Nach und nach werden die Pleuren herausgearbeitet

Nach und nach werden
die Pleuren herausgearbeitet

Das Endergebnis nach 17-stündiger Präparation

Das Endergebnis nach 17-stündiger Präparation

previous arrow
next arrow
Slider

Die Fundstelle Hamar-Laghdad lieferte eine Menge gut erhaltener Trilobiten mit einzigartig rot gefärbter Schale. Thysanopeltis trat selten auf; dieses ausgezeichnet erhaltene Exemplar präparieren zu dürfen, war mir daher eine große Freude.

Die Schale der Trilobiten dieser Fundstelle hat eine glasartige, zerbrechliche obere Schicht, die nur zu leicht beschädigt werden kann. Die Präparation mit feiner Sandstrahltechnik ist daher dringend erforderlich. 

Fossil: Thysanopeltis speciosa austromaura (?)

Fundort: Hamar Laghdad (Marokko)

Formation: Devon

Länge des Trilobiten: 3,6 cm

Arbeitsaufwand: 14 Stunden