Omphalocirrus

1

Das Sammlungsstück vor der Überarbeitung

1
2
2
3

Das fertige Präparat

3
4
4
previous arrow
next arrow

Diese große Schnecke der Gattung Omphalocirrus wurde vom Finder bereits gereinigt und grob vorpräpariert. Meine Aufgabe war es die Präparation zu vollenden und das Stück ansprechend zu gestalten.

Zunächst wurde der Nabelbereich der Schnecke freigelegt, der erfreulicherweise zum Teil mit einer guten Schalenerhaltung aufwartet. Anschließend wurde die umliegende Matrix geglättet, die äußerste Windung umlaufend freigelegt und der Mündungsbereich präpariert. Das Gestein war überwiegend mergelig weich, in direkter Näher zum Fossil jedoch stark verhärtet. Zudem klebte es im Nabelbereich sehr stark an der Schale. Abschließend wurde die Stufe ohne zu stark in die naturgegebene Form einzugreifen, angepasst und gereinigt.

Fossil: Omphalocirrus sp.

Fundort: Hillesheimer Kalkmulde, Eifel (Deutschland)

Formation: Mitteldevon, Ahbach Formation

Durchmesser des Fossils: ca. 9 cm

Arbeitsaufwand: 3 Stunden