Feinstpräparation: Hallucigenia

Positivseite vor der Präparation

Positivseite vor der Präparation

Negativseite: die markierten Bereiche müssen auf das Positiv transferiert werden

Negativseite: die markierten Bereiche
müssen auf das Positiv transferiert werden

Größenvergleich zur Skalpellklinge: Millimeterarbeit

Größenvergleich zur Skalpellklinge:
Millimeterarbeit

Während der Präparation nach erfolgreichem Transfer

Während der Präparation nach
erfolgreichem Transfer

Die fertige Stufe, ca. 16 cm breit

Die fertige Stufe, ca. 16 cm breit

previous arrow
next arrow
Slider

Hallucigenia stellt ein problematisches Fossil dar, das zu den Lobopoden gestellt wird. Charakteristisch ist ein wurmähnlicher Körper, mit stachelähnlichen Fortsätzenauf der Oberseite und tentakelartigen Extremitäten auf der Unterseite. Das vorliegende Exemplar zeigt je eine Reihe Fortsätze auf Ober- und Unterseite, wobei die Extremitäten der Unterseite schemenhaft überliefert sind. Das Fossil lag verrissen auf einer Positiv- und einer Negativplatte vor. 

Zwei Bereiche mussten aus dem Negativ auf das Positiv übertragen werden. Hierzu war es unbedingt nötig die nur millimetergroßen Teile des als hauchdünne Aluminiumsilikatlage erhaltenen Fossils passgenau zu übertragen. Fehler bei der Klebung können in solchen Fällen zum Totalausfall führen. Nach erfolgreichem Transfer wurde die Hallucgenia mittels feinem Stichel, Nadeln und Skalpell freigelegt. Die letzten beiden Fotos zeigen das fertige Präparat in der Nahaufnahme mit und ohne Alkohol zur Kontrastverstärkung. Neben dem ausgezeichnet überlieferten Augenfleck ist der Verdauungstrakt zu erwähnen, der insbesondere am Kopfende und im Mittelteil beobachtet werden kann.

Die schwierige Präparation dieses herausragenden Fossils wurde ausführlich in einem Präparationsbericht für die Internetseite steinkern.de beschrieben: Link zum Artikel.

Fossil: Hallucigenia fortis 

Fundort: Anning, Yunnan Provinz (China)

Formation: Unteres Kambrium, Maotinshan Schiefer, Yuanshan Member, Heilinpu Formation

Länge des Fossils: 3 cm

Sammlung: Yuxi Wang

Arbeitsaufwand: 12 Stunden